Der Artikel wurde am 17. September 2011 von Christian Scholler geschrieben.

Ask the Pro – Knochen

Das Format ist nicht neu, aber momentan fehlen mir Interviews in der Szene, dies hat mich dazu bewogen selber ein paar Interviews mit bekannten Leuten aus dem eSport zu führen. In der nächsten Zeit werden viele Interviews folgen, vielleicht auch mit anderen Medien!

Strich

Scholle: Hallo Matthias, du hast die Ehre und wirst das erste Interview opfer von mir werden. Einige mögen dich noch von früher kennen, allerdings wächst der eSport stetig, deswegen stell dich doch mal bitte vor.

Matthias ‚Knochen‚ Remmert: Das freut mich, der erste auf deiner neuen Seite zu sein und wünsche dir vorab schon mal viel Erfolg mit deinem kleinen Projekt!

Meine Name ist Matthias Remmert, unter dem Nick Knochen bekannt und ich bin nun seit 10 Jahren als Caster aktiv. Angefangen hat alles mit CS 1.6, welches ich immer noch kommentiere und mittlerweile auch wieder in CSS als Caster mein Unwesen treibe. Ich bin 26 Jahre alt, wohne in Berlin und lebe hier seit 2006. Vorher habe ich in Frankfurt am Main gelebt und hatte eine tolle Kindheit und Jugend. Ich habe in Berlin meine Ausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation absolviert und arbeite für die Firma Freaks 4U Gaming GmbH.

Strich

Scholle: Du moderierst seit kurzen erst in der 4PL sowie in der ESL gleichzeitig, wie lange ist in etwa deine Vorbereitungszeit auf ein Spiel? schränkt dich dies manchmal ein oder klappt dies reibungslos?

Matthias ‚Knochen‚ Remmert: Dadurch das ich tagtäglich im eSport Arbeite habe ich durch Freaks 4U Gaming schon meine Freiheiten. Sowohl die ESL als auch die 4PL hat mich über Freaks 4U Gaming gebucht, weshalb das natürlich auch zu meiner Arbeitszeit gehört. Meine Vorbereitung auf ein „normales“ Spiel liegt bei 1-2 Stunden. Das betrifft meine Vorbereitung mit den Lineups der Spiele, Ergebnisse der letzten Spiele, besondere Ereignisse der letzten Zeit, Klärungen mit Co-Mods, Einrichtung der Streams, Absprachen mit Verantwortlichen und Admins und dann noch die kurze Auswahl der Playlist und Streamcheck vor dem Start ob alles läuft wie es soll.

Strich

Scholle: Falls man dich mal ein wenig im Internet stalkt, dann ließt man recht häufig den Namen „GameSports“. Was genau ist dort dein Aufgabengebiet oder bist du sogar dort angestellt?

Matthias ‚Knochen‚ Remmert: GameSports ist ein Projekt der Freaks 4U Gaming GmbH. Zu GameSports bin ich im Jahre 2005 gekommen, als ich auf einem Event angesprochen wurde ob ich nicht zukünftig im Projekt von GameSports casten möchte. Dem Angebot bin ich nachgekommen. Im Dezember 2005 kam dann die Frage ob ich nicht nach Berlin ziehen möchte für ein Praktikum, weshalb ich im Januar nach Berlin gezogen bin. Dann kam die Ausbildung und wie man sieht bin ich immer noch dabei. Bei GameSports an sich bin ich Caster für den CS-Bereich und kümmere mich um die verschiedenen offline Events um unseren Staff und welcher Caster auf welchem Event eingesetzt wird. Genauso teilweise der Bereich der Vermarktung auf der Webseite, aber die Hauptarbeit leiste ich bei Freaks 4U Gaming, was aber letzten Endes ein fließender Übergang ist, da wir alle Projekte betreuen und darüber hinaus natürlich viele andere Tätigkeiten.

Strich

Scholle: Nun bist du schon recht lange im eSports vertreten, wie bist du damals zum Casten gekommen?

Matthias ‚Knochen‚ Remmert: Alles hat damit angefangen das mir ein alter Clan-Kollege mit dem ich auch in der gleichen Schulklasse war einen Link zu einem Webradio geschickt hat. Das Projekt trug den Namen radio4gamers und jeden Freitag wurden dort CS Matches übertragen. Am Anfang habe ich zugehört, irgendwann IRC installiert um auch mal Musikwünsche und Grüße loszulassen. Danach habe ich mal Live im Stream angerufen und einen Gruß abgelassen und irgendwann hatte ich Lust das auch mal selbst zu probieren. Habe mich dann dort beworben und über Umwege bin ich dann in diesem Projekt gelandet. Das war mein Jahr 2001, der Start in meiner Laufbahn als Caster. Die besuchten Events habe ich heute noch im Kopf, genauso wie die alten Teams und Spieler die ich damals übertragen habe.

Strich

Scholle: Bis vor kurzem hat man länger nichts mehr von dir gehört in der Szene gehört, wie kam das zustande und was hast du in dieser Zeit getan?

Matthias ‚Knochen‚ Remmert: Ich denke du schneidest hier die CSS-Szene an. CSS lief für mich immer etwas nebenbei, mit CS habe ich angefangen und da hängt natürlich eine lange Geschichte dran. Ich habe selbst aktiv eine Zeit CSS gespielt, damals noch zu GIGA-Liga Zeiten. Bei GameSports habe ich dann die ESBL Übertragen in der es CSS Matches gab. Zu Zeiten von GameSports hatten wir keine Übertragungsrechte für CSS und es gab nichts wirkliches wofür es sich lohnte zu casten, nachdem die ESBL keine CSS Spiele mehr hatte. Ich mag es nicht 1-2 Events im Jahr zu kommentieren und zwischendrin nichts zeigen zu können. Wenn man ein Spiel überträgt muss man es auch regelmäßig verfolgen und das war zu einem Punkt X nicht mehr gegeben um da an der Stange zu bleiben. Es gab dann nochmal Kleinigkeiten wie die ICY BOX Series und danach kam ein guter Kumpel, der auch ein Team gemanaged hat und Admin war auf mich zu und meinte er hätte Lust mit mir zu casten. Dann haben wir ein paar Events übertragen und uns die AlpenScene gesichert welche wir regelmäßig übertragen haben. Das liegt aber auch wieder 1 1/2 Jahre zurück. Dass ich nun wieder CSS caste liegt an der 4PL und der EPS, beide wollten mich haben und ich habe Lust darauf mich auch in der Szene in CSS wieder zu engagieren. Einige Leute kenne ich noch von früher und man lernt aktuell viele neue Spieler kennen. Bisher bin ich positiv überrascht über die Community, genauso wie von den Spielern selbst. Ich bin sehr herzlich aufgenommen worden und ich denke man merkt es auch an den Casts, bzw. an den Co-Mods das man sich gut versteht und immer gute Leute dabei sind. 🙂

Strich

Scholle: Beim stalken ist mir eine nicht allzu alte Ankündigung aufgefallen, es wird eine zweite Staffel „Knochen’s eSport Sofa“ geben, kannst du den Lesern schon mal einen kleinen Vorgeschmack geben?

Matthias ‚Knochen‚ Remmert: Nicht mehr als ich auch anderen sagen kann. Das Projekt soll weiterhin eine „Überraschung“ sein für die Leute, die es wirklich gerne verfolgen. Ich werde keine Namen der Gäste nennen, aktuell stehen auch erst 3 fest, ein letzter Kandidat fehlt mir noch. Wir werden Mitte September unsere Drehtermine haben und ich werde auf meiner Facebook-Page (www.facebook.com/myKnochen) immer wieder mal Updates posten, aber versuchen nicht zu viel zu verraten.

Strich

Scholle: Können wir uns dieses mal auf einige Interviews mit CounterStrike:Source Anhängern freuen?

Matthias ‚Knochen‚ Remmert: Ich habe darüber nachgedacht und es gibt für mich eine Person die aktuell Interessant wäre. Allerdings ist das ein Backupplan, falls die 4. Wunschperson absagen wird. Ich werde aber versuchen in Staffel 3 einen Spieler aus der CSS Community unterzubringen. Momentan fehlt es noch etwas an der Fanbase hinter dem eSport Sofa weshalb ich momentan mit Akteuren plane, die selbst eine gewisse Fanbase mitbringen damit natürlich mehr Zuschauer erreicht werden, denn das ist sicherlich eines der Hauptziele damit wir noch viele weitere Staffeln machen können.

Strich

Scholle: Ich danke dir für das Interview und wünsche dir noch viel Spaß und Erfolg bei deiner Arbeit, falls du noch einige Worte loswerden möchtest, so kannst du dies natürlich tun.

Matthias ‚Knochen‚ Remmert: Ich freue mich auf die letzte Jahreshälfte und weiterhin gute Spiele. Ich danke allen die immer bei der Stange bleiben und zuschauen und alle Projekte unterstützen und Interesse am eSport zeigen. Ich werde weiterhin mein Bestes geben die Wünsche der Community aufzugreifen und allen Zuschauern die Spiele so gut wo möglich zu präsentieren. Ich habe immer ein offenes Ohr und wünsche mir das auch bei der Staffel 2 die Leute hinter dem Projekt stehen! Vielen Dank auch dir für das Interview und nochmals viel Erfolg, auf das du der Community ebenfalls noch lange erhalten bleibst!

Sie müssen eingeloggt sein, um zu kommentieren.


Copyright © 2009 - Scholle-GUI.biz | Datenschutzerklärung | Impressum